Dr. med. Gerd Helmecke                                                                                           

 

 

 

 

Information über die Selbstmessung INR bei Dauermarkumarisierung

 

 

 

Es ergeben sich durch die Selbstmessung des Patienten folgende Vorteile:

 

1.                  deutliche Verringerung von Komplikationen

(Blutungskomplikationen gingen um 60% und thromboembolische Ereignisse um 75%

 zurück)

2.                  kontinuierliche stabile Werte im therapeutischen Bereich

3.                  Kapillarblutentnahme schont die Venen

4.                  die Lebensqualität und Mobilität werden signifikant verbessert

 

Gleichgültig ob Patientenselbsttestung oder Patienten-Selbst- Management durchgeführt werden, die Vorteile bleiben in den oben angeführten Punkten stets erhalten.

 

Verständlicherweise ist das Selbstmanagement, d. h. also die Selbstmedikation mit Marcumar umfangreicher zu erlernen als die bloße Bedienung des Messgerätes.

 

Entsprechend staffeln sich die Schulungen auch in unserer Praxis, zu denen Sie sich anmelden können. So ist der Zeitaufwand für die Schulung

-         Selbsttestung  ca. 2-3 Std.

-         das Selbstmanagement: ca. 2x 4Std.

-          

Die Schulungen sind kostenpflichtig. Die Anträge für Ihre Krankenkasse erhalten Sie von uns.

 

Auch wenn der Patient die Selbsttestung oder das Selbstmanagement erlernt hat, bleiben wir als Schulungszentrum stets dienstbereit und helfen bei Bedarf mit entsprechenden Anweisungen und Tips weiter.